Mata Matuta  IGT 2009 - Casale del Giglio

Mata Matuta IGT 2009 - Casale del Giglio

Casale del Giglio

Mata Matuta  IGT 2009

Casale del Giglio

0,75 lt Rotwein - Lazio

 

€42.50

(€56.67 liter)

VAT included Shipping excluded

Mata Matuta  IGT

Der Name MATER MATUTA ist auf die antike italische Schutzgöttin, die Göttin der Morgenröte,

des werdenden Lebens und der Fruchtbarkeit zurückzuführen. Die Verehrung dieser Göttin war

besonders in Mittelitalien verbreitet und ihr wurde der berühmte Tempel der antiken Stadt ‚Satricum’ bei Le Ferriere (Latina) geweiht.

Syrah (85%) und Petit Verdot (15%), deren Prozentanteile je nach Jahrgang variieren können.

Die Trauben beider Rebsorten werden jeweils zu den perfekten Reifezeitpunkten gelesen, manchmal

werden die Syrah-Trauben leicht angetrocknet. Beide Sorten werden unterschiedlich vergoren.

Der Syrah gärt 18 – 20 Tage mit natürlichen Hefen und getauchtem Tresterhut, der insbesondere zu Beginn

der Gärung aufgebrochen wird. So verleiht der Syrah dem Wein MATER MATUTA Komplexität und

Charakter mit weichen Tanninen und intensiven  Aromen von Herzkirschen und Gewürzen. Für die Gärung des Petit Verdot werden Vinifikatoren

eingesetzt, die durch regelmäßiges Untertauchen des Tresterhutes die größtmögliche Ausbeute an

Gerbstoffen und Poliphenolen ermöglichen. So entsteht ein Petit Verdot mit mächtigem Körper

und Struktur, der sich für eine lange Alterung bestens eignet. Nach dem sorgfältigen Abziehen

der Jungweine, bei dem die Traubenschalen nicht abgepumpt, sondern allein durch die Schwerkraft

bewegt werden, kommen die Weine getrennt voneinander für 22-24 Monate in neue

Barriquefässer. Nach der Vermählung der Weine reift die Cuvée weitere 10-12 Monate in der Flasche.

Die Farbe ist sehr dicht, ein tiefdunkles Rubinrot. Das Bouquet ist von großer Persönlichkeit: Dunkle

Kaffeebohnen, blumige Veilchen, fruchtig-reife Weichselkirschen und schließlich die Abrundung

durch eine kräftige Gewürznote mit Koriander, Muskatnuss und Zimt. Im Mund zeigt der Wein viel

Fülle, die durch eine perfekte Gerbstoff- Dramaturgie umgarnt und verführt und die von

einer präsenten Frische unterlegt ist. Das Finale ist opulent und lang.

Speisenempfehlung:

reifer Blauschimmel- Käse, rotes Fleisch

16 - 18°C  Serviertemperatur

 

 

Traubensorte
Jahrgang
No reviews
Product added to wishlist
Product added to compare.